Save the Date!
Donnerstag
7. April 2022
15:00 – 20:00 Uhr
Das Symposium findet sowohl vor Ort,
als auch als
Online-Event statt.
IBB Hotel Eichstätt
Franz-Xaver-Platz 1
85072 Eichstätt
Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am
2. Symposium Digitale Bildung. Bei der Anmeldung geben Sie an, ob Sie persönlich in Eichstätt oder online teilnehmen werden. 

Im Anschluss an das Symposium senden wir Ihnen Ihr Teilnahme-Zertifikat zu.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos!

Hinweis: Wenn Sie ohne vorige Anmeldung online am Symposium teilnehmen, können wir Ihnen leider keine Teilnahmebestätigung zusenden.

Die erfolgreiche Digitale Transformation der Schulen führt zu mehr Lehr- und Lernerfolg. Sie steigert das Bildungsniveau auf allen gesellschaftlichen Ebenen und stärkt so die Zukunftsfähigkeit unseres Landes.

Wie muss hochwertige Lernsoftware aussehen, welche Erfahrungen gibt es aus der Praxis und wie entsteht ein Ökosystem, in dem die Schulfamilien künftig aus den besten digitalen Lernmitteln auswählen können?
Ausrichtung
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Zentrum für Lehrerbildung und Stiftung Digitale Bildung
Moderation
Lena Zitzelsberger,
Stiftung Digitale Bildung
Auftakt
15:00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Gabriele Gien, Präsidentin der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Josef Grienberger, Oberbürgermeister der Stadt Eichstätt
15:10 Uhr
Video-Botschaft des Ministerpräsidenten
Dr. Markus Söder, Ministerpräsident des Freistaates Bayern
15:20 Uhr
Keynote   Durch Innovation zu mehr Lehr- und Lernerfolg
Anforderungen an hochwertige Lernsoftware
Prof. Dr. Jörg Roche, Ludwig-Maximilian-Universität, München
Innovationen für die Digitale Transformation
15:40 Uhr
Storytelling, Implizites Lernen und Gamification in der Lernsoftware
Prof. Dr. Heiner Böttger, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
15:55 Uhr
Perspektiven digitales Lernen
Innovationen für unsere öffentlichen Schulen
  • Adaptives Lernsystem für Mathematik – Bettermarks (Stephan Kemper)
  • Ganzheitliche digitale Lehrwerke – Brainix (Bianca Höppner)
  • Lernstand erfassen – Wissenslücken schließen:
    Die neue Online-Diagnose – Cornelsen (Simon Kohout)
16:55 Uhr
Diskussion  Ökosystem für innovative Lernsoftware
Wie entsteht ein breites Angebot hochwertiger digitaler Lernmittel für Schulen?
Es diskutieren Vertreter der Anbieter Bettermarks, Brainix und Cornelsen

Moderation: Guido Grotz, 5X Ventures
17:15 Uhr
Präsentation und Diskussion   Innovationen Live
Neue Technologien für den Kompetenzerwerb
Stationen vor Ort und Online:
  • Circular Flow eröffnet selbstreguliertes Lernen in der Unterstufe
  • Künstliche Intelligenz: Automatisches Feedback entlastet Lehrkräfte
  • Digitales Lernfortschritts-Monitoring für differenzierte Förderung
  • Lehren, Lernen und Lernlücken schließen
Digitaler Unterricht heute und in Zukunft
18:20 Uhr
Berichte aus der Schulpraxis
  • Erfolgreiche Vollausstattung aller Schülerinnen und Schüler mit Tablets an der Mittelschule (Markus Binder, Mittelschule Neunburg)
  • Ganzheitliches Digitales Lehrwerk im Dauereinsatz am Gymnasium
    (Maximilian Streicher, Gymnasium Puchheim)
  • Online-Schule für deutsche Kinder in aller Welt
    (Sonja Behrens, Deutsche Online-Schule)
  • Dock7 Jugendhilfeprojekt motiviert Schulabsentisten mit Lernsoftware
    (Jochen Mader, Dock7, angefragt)
  • Kompetenzen in einer digitalen Lern- und Lehrwelt
    (Martin Fritze, Realschule Abensberg)
19:20 Uhr
Diskussion   Neue Unterrichtskonzepte durch Digitalisierung
Wie trägt der Einsatz von Lernsoftware dazu bei, neue Formen des Unterrichtens ohne Risiko auszuprobieren? Es diskutieren die Vertreter der Schulen.
Moderation: Jürgen Biffar, Stiftung Digitale Bildung
Austausch
19:45 Uhr
Schlusswort und Stehempfang mit Imbiss
Gelegenheit zum Gespräch und Austausch

Stiftung Digitale Bildung
Digital Education Foundation

Birkenweg 34b

82110 Germering

Deutschland

© 2022 Stiftung Digitale Bildung